Stadtplatz Ulrichstein wird zum Ausgangspunkt für Walker und Biker

Eröffnung NW Tafel
Von Bürgermeister Horst und den Sponsoren wurde am Stadtplatz Ulrichstein die große Info-Tafel feierlich enthüllt und so der Wander- & Nordic-Walking-Park Ulrichstein offiziell eröffnet

Wander- & Nordic-Walking-Park Ulrichstein wurde der Öffentlichkeit vorgestellt

Ulrichstein (dg). "Hessens höchst gelegene Stadt hat ab sofort eine weitere Attraktion zu bieten", stellte Bürgermeister Erwin Horst am Donnerstagnachmittag im Innovationszentrun fest. So sei in den vergangenen Wochen, der in Zusammenarbeit mit der "PBV Tourismus- und Sport Consulting GmbH, Frankfurt" geplante und vom städtischen Bauhof errichtete "Wander- und Nordic-Walking-Park Ulrichstein" fertig gestellt worden. Auf rund 24 Kilometern, verteilt auf drei Rundkursen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, können Wanderer und "Nordic-Walker" nun die Landschaft des Naturparks mit fantastischen Ausblicken genießen.

Das Stadtoberhaupt lobte in einer Pressekonferenz seine Parlamentarier, die in einer schwierigen finanziellen Lage der Stadt den Mut zur Neukonzeption des Wander- und Radwegenetzes hatten. "Wir sind als hessisches Mittelgebirge gefordert, damit uns die Konkurrenz, wie Rothaargebirge und Rhön, nicht davon läuft beziehungsweise davon fährt", meinte Horst. Gerade bei stetig fallenden Übernachtungszahlen dürfe die Infrastruktur für den Tourismus nicht vernachlässigt werden.

"Der Wander- und Nordic-Walking-Park Ulrichstein ist ein vom "Deutschen Nordic Walking Verband (DNV) lizenzierter Park, der für Einsteiger und auch für trainierte, sportlich ambitionierte Nordic-Walker geeignete Strecken bietet", sagte Andreas Rüb vom städtischen Verkehrsbüro.

Am Lindenplatz/ Stadtplatz, dem Startpunkt der drei Rundkurse, befindet sich die Informationstafel des Parks mit kartographischen Abbildungen der einzelnen Routen und Hinweisen zu Schwierigkeitsgrad, Bodenbeschaffenheit und Höhenprofilen. Auf den Rundstrecken weisen Richtungsschilder mit Entfernungsangabe den Weg.

In die Runde 1 ist die "Technik-Route" integriert. Das ist eine recht einfach zu laufende Strecke mit acht Technik-Infotafeln, die die Tour zum erlebbaren Nordic- Walking-Kurs machen - mit dem Ziel, die effektive "Alfa-Technik" zu vermitteln.

Ein weiterer wichtiger "Baustein" der touristischen Infrastruktur in Ulrichstein ist der neue 33 Kilometer lange Mountainbike-Rundkurs "Ulrichsteiner Panorama Runde". Er wird in etwa drei bis vier Wochen fertig sein und dann für die Öffentlichkeit freigegeben werden. Dieses neue Angebot richtet sich an normal-sportlich orientierte Radfahrer und Mountainbiker, die neben dem sportlichen Aspekt auch das Naturerlebnis suchen.

Es ergänzt das Radwegenetz rund um Ulrichstein mit den Radfernwegen R4 und R7 sowie der "Ohmtal-Tour", die an Wochenenden und Feiertagen vom "Vulkan-Express" bedient wird.

Die als "mittelschwer" eingestufte "Ulrichsteiner Panorama Runde" startet am Lindenplatz und führt auf abwechslungsreichen Wegen, vorbei an faszinierenden Aussichtspunkten und zahlreichen Bachläufen, über Rudingshain zum Hoherodskopf. Der Rückweg nach Ulrichstein durch den Oberwald und das Hochmoor ist mit weniger Anstrengung zu fahren. An den Weg-Gabelungen vor Rudingshain und am Hoherodskopf hat man Anschluss an die weiteren Mountainbike-Routen der "Vogelsberg-Arena".

Am Startpunkt in Ulrichstein (Lindenplatz) und dem Knotenpunkt auf dem Hoherodskopf befinden sich große Informationstafeln zu den Mountainbike-Rundkursen mit den Routenverläufen, Höhenprofilen und Streckenanforderungen.

"Wir erschließen damit den nördlichen Vogelsberg für die Mountain-Biker", so Horst. Bisher würden lediglich vier Routen um Schotten und je eine in Grebenhain und Hirzenhain angeboten.

Für den Ulrichsteiner Tourismus bedeutet der neue Wander- und Nordic-Walking-Park und der Mountainbike-Rundkurs mit Anbindung an das MTB-Wegenetz der Stadt Schotten eine Bereicherung des Angebots. Gleichermaßen tragen sie aber auch in hohem Maße zur Attraktivität des örtlichen Sport- und Bewegungsangebotes für die Bevölkerung bei. Erste "Testläufe" haben bereits stattgefunden. Kerstin Buth, lizenzierte Nordic Walking Trainerin, zollte den Initiatoren, Planern und Bauausführenden Lob und Anerkennung.

Die Tourist-Information vermittelt fachkundige Trainer aus dem heimischen Bereich und hat zur kommenden Saison auch spezielle Nordic-Walking-Angebote. Außerdem können bei der Tourist-Information Nordic-Walking-Stöcke gegen Gebühr ausgeliehen werden.

Bis zum Beginn der Saison im Frühjahr 2007 wird ein weiterer Rundkurs den Park ergänzen: Die "Extra-Tour" - ein von insgesamt sechs qualifizierten Wanderwegen im Tagesformat mit einer Länge von etwa 15 bis 20 Kilometern wird in Zusammenarbeit mit der Region Vogelsberg Touristik GmbH geplant und umgesetzt.

Zur Saisoneröffnung, etwa im April/Mai 2007, wird Ulrichstein einen "Aktionstag" mit umfangreichem Rahmenprogramm, wie Nordic-Walking Schnupperkurse, geführten Wanderungen und Moutainbike-Touren, veranstalten.

Bürgermeister Horst dankte den Sponsoren für die finanzielle Unterstützung der 30 000 Euro teueren Projekte. Danach wurde die Info-Tafel feierlich enthüllt und damit der "Wander- und Nordic Walking Park Ulrichstein" offiziell eröffnet.