Ulrichsteiner Badebiotop wird rege genutzt

Badebiotop
Derzeit gut besucht ist das Ulrichsteiner Badebiotop. Im Hintergrund der Wohnmobilstellplatz.

Täglich über 100 Besucher verzeichnet seit Anfang der Woche das in 2010 mit Kosten von rund 26.500 Euro gründlich renovierte Badebiotop in Hessens Bergstädtchen. 1998 war die Anlage unterhalb des ehemaligen Feriendorfs „Burgblick“ als Deutschlands erstes Naturbadebiotop in Betrieb genommen worden und stellt eine Besonderheit für Gäste und Einheimische dar: Naturnah angelegte Wasserflächen gliedern sich in Bade- und bepflanzte Regenerationsbereiche. Das Badewasser reinigt sich hier auf natürliche Weise durch Wasserpflanzen und eine Umwälzanlage, ohne die sonst üblichen chemischen Zusätze und Reinigungsmittel. Damit ist ein besonders haut- und umweltfreundliches Badevergnügen in einer landschaftlich exponierten Lage garantiert.Regen Zuspruch hat das Naturschwimmbad nicht nur von den einheimischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, sondern auch von den Bewohnern der umliegenden Städte und Gemeinden sowie den Feriengästen und Kinder und Jugendliche aus dem Kreiszeltlager Eckmannshain.  Eine weitere Aufwertung hat das Badebiotop jetzt durch den oberhalb gelegenen neuen Wohnmobilstellplatzes erhalten. Sie können gegen eine Gebühr von 1,50 Euro die sanitären Einrichtungen des Badebiotops nutzen. Sehr moderat sind auch die Eintrittspreise insgesamt. Erwachsene zahlen 2,50 Euro und Kinder 1,20 Euro. Ab 18 Uhr kann das Badebiotop für 1,20 und 0,60 Euro genutzt werden.Geöffnet ist das nasse Vergnügen  voraussichtlich bis zum 31. August. Montag bis Freitag 10 bis 20 Uhr und Samstag und Sonntag von 9.30  bis 20 Uhr. Bei Regenwetter kann das Bad auch vorzeitig geschlossen werden. Infos unter: Tel. 0173/4315107 oder 06645/9610-20 bzw. -13  dg